LandFrauen stellen die Weichen für die Zukunft

Vorstand neu aufgestellt

Am 04. März trafen sich die LandFrauen aus der SG Thedinghausen endlich wieder in Präsenz zur Jahreshauptversammlung. Fast 80 Anwesende folgten bei Kaffee und Kuchen auf der Diele des Hofcafés Peters in Lunsen gespannt den Berichten des Vorstandes. Denn der Verein war trotz coronabedingter Zwangspause nicht untätig geblieben. Zwar fielen die geplanten Veranstaltungen 2020/2021 weitestgehend aus, doch hatte man zwischendurch kleine Zusammenkünfte im Freien organisiert oder zu Aktionen online aufgerufen. 2021 im Herbst lief das geplante Programm mit einer Radtour nach Syke, einem Frühstück in Weyhe und einem musikalisch-literarischen Abend im Schloß Erbhof wieder an.

Ausserdem hatte sich der Verein, koordiniert von der 2. Vorsitzenden Anne Winter-Kruse, maßgeblich an der Nähaktion des Kreisverbandes im März 2020 "Mund- Nasenmasken für Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen im Kreisgebiet" beteiligt. 24 aktive Nähererinnen organisierten das Material und nähten rund 700 Masken aus bunten Stoffen,. Dafür erhielten alle als Anerkennung die Medaille des Bündnisses "Niedersachsen hält zusammen".

Nach dem Tätigkeits- und Kassenbericht standen turnusgemäß Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Im Vorfeld hatte man sich im Vorstand darüber verständigt, dass nach der Zwangspause die Weichen für die Zukunft des Vereins gestellt werden sollten. Das bedeutete, dass von 9 Vorstandsmitgliedern gleich 6 ihren Posten zur Verfügung stellten. Keine leichte Aufgabe – doch es gelang tatsächlich, alle Positionen mit engagierten LandFrauen neu zu besetzen!

In einer kleinen Feierstunde musikalisch umrahmt von Tobias und Lennart Bertzbach aus Quelkhorn verabschiedete die 1. Vorsitzende Susanne Bremer die ausscheidenden Vorstandsmitglieder mit Worten des Dankes und der Anerkennung für das langjährige Engagement. Es schieden aus: Jutta Radeke (4 Jahre Beisitzerin), Ruth Brandt (8 Jahre 1. Schriftführerin), Elke Volker (16 Jahre Beisitzerin und Ortsfrau für Morsum / Ahsen-Oetzen / Beppen), Rosemarie Frese (20 Jahre Beisitzerin), Annegret Ahrens (20 Jahre Kassenführung), Anne Winter-Kruse (20 Jahre 2. Vorsitzende) und Gisela Arndt (34 Jahre Ortsfrau für DiDoHo).

Als Überraschung wurde Annegret Ahrens und Rosemarie Frese noch eine besondere Ehrung zuteil. Sie bekamen aus der Hand der Kreisvorsitzenden Anne Troue-Hoops als Anerkennung für ihr herausragendes Engagement die Silberne Biene mit grünem Stein des Niedersächsischen LandFrauenverbandes verliehen.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Susanne Bremer (1. Vorsitzende), Anna-Lena Kothe (2. Vorsitzende), Helga Andretzky (1. Kassenführerin), Martina Meyer (2. Kassenführerin), Sabine Maaß (1. Schriftführerin), Claudia Wendt (2. Schriftführerin), Frauke Hans, Antje Segelken, Ruth Seekamp-Ganske (Beisitzerinnen). Als neue Ortsfrau für DiDoHo fungiert Beate Schröder und für Morsum / Ahsen-Oetzen / Beppen Gabi Brück. Alle anderen Ortsfrauen wurden wiedergewählt.