Verdener Landfrauen in Bremen

Einen schönen und interessanten Tag durften 28 Landfrauen kürzlich in Bremen erleben. Nach der Ankunft in der Innenstadt wurde die Gruppe von der Gästeführerin gegrüßt, die die Damen dann zur Baumwollbörse führte. Vor dem Gebäude, das um 1900 errichtet wurde, erzählte Jasmin Nitschner viel Wissenswertes über den Verein und deren Aufgaben, bevor alle die Eingangshalle mit den verschiedenen Mosaiken und dem imposanten Treppenaufgang bewundern konnten.

Es folgte noch viel Information über die Baumwolle. Nach einem Rundgang durch die Böttgerstraße, führte der Weg zum Ratskeller zum Mittagessen. Die anschließende Stadtrundfahrt zeigte sich als besonders interessant. Persönlich, sachkundig und mit viel Humor erklärte die Gästeführerin verschiedene Stadtteile, wie das Viertel, Schwachhausen mit seinen schönen Villen, Stadtwald und Bürgerpark, den Technologiepark mit der Universität, bis hin zur Überseestadt, das ehemalige Hafengelände.

Ein gemeinsames Kaffeetrinken im Marmorsaal der Kaffeerösterei „Lloyd“, auf dem Gelände von Kaffee HAG, rundete den Tag ab. Alle Landfrauen aus dem Nachbarlandkreis Verden waren beeindruckt, von dem, was man bei einer Stadtführung mit einer tollen Gästeführerin, lernen und entdecken kann.

Bericht: Helga Hustedt
Fotos: LF Verden