Erfurt macht sich schick für die Bundesgartenschau (BUGA) und 30 LandFrauen auch!

Vom 17.- 19.08.2021 führte die Busreise in die thüringische Landeshauptstadt.

Bereits am Nachmittag sammelten wir während der Führung erste Eindrücke von Erfurt. Der gut erhaltene Stadtkern mit dem mächtigen Mariendom , die" Alte Synagoge" und die bebaute und bewohnte Krämerbrücke waren nur einige der interessanten Stationen.

Der 2. Tag war komplett der BUGA gewidmet. Im Rahmen der Kombiführung lernten wir beide Standorte kennen. Auf dem Gelände der ehemaligen Zitadelle Petersberg und im 36 Hektar großen EGA-Park erwartete uns ein buntes Blütenmeer. Wir benötigten gute Kondition, ordentliches Schuhwerk und manchmal auch einen Regenschirm. Für eigene Erkundungen auf dem weitläufigen Ausstellungsgelände oder einen Abstecher in die Altstadt blieb noch genügend Zeit.

Der letzte Tag führte in die Residenzstadt Gotha, einem weiteren BUGA-Standort. Die große frühbarocke Anlage von Schloß Friedensstein mit seiner Orangerie und auch ein Rundgang durch die historische Altstadt stießen auf viel Interesse. Die Zeit war viel zu kurz für die vielen Eindrücke.

Mit interessanten und abwechslungsreichen eindrücken versehen kehren wir wieder heim.

Trotz Corona-Einschränkungen war es für alle eine gelungene Stippvisite in den Osten unserer Heimat.

Text : Marion Reinhold
Fotos: LandFraueverein Verden u.U.