Ich habe es gern gemacht - eine Landfrau sagt DANKE!

Nach 18 Jahren Vorstandarbeit verabschiedete sich Annameta Rippich.

Anlässlich der Delegiertenversammlung am 6.11.2019 in Daverden erklärte sie ihren Rücktritt aus dem Amt als 1. Vorsitzende des Kreisverbandes Verden der LandFrauen e.V.. Dabei zog sie Resümee der vergangenen Jahre und gab auch ihren Ausblick für den Verband. Ihr Prinzip in den vergangenen 18 Jahren war ein Satz von C.F. v. Weizäcker: Tradition ist bewahrter Fortschritt - Fortschritt ist weitergeführte Tradition.

Als Vorsitzende lag ihr stets das Miteinander der 5 Ortsvereine und dem Kreisverband am Herzen. Mittlerweile selbst 50 Jahre LandFrau war sie unter anderem 16 Jahre als Ortsvertrauensfrau tätig und ab 2000 Vorsitzende des Vereins der Achimer LandFrauen. Seit 2001 gehörte sie in verschiedenen Funktionen dem Kreisverband an und übernahm dort dann 2009 das Amt der 1. Vorsitzenden.

Etliche Projekte auf vielen Gebieten regte sie an und brachte diese auf den Weg. Dies immer gemeinsam und mit Unterstützung aus den 5 Ortsvereinen. Viele tatkräftige und zuverlässige Wegbegleiterinnen erwähnte sie. Besonders der unermüdliche Einsatz der Beraterinnen der Landwirtschaftskammer habe den Verband vorangetragen.

Mit viel Herzblut und Elan bekleidete sie das Ehrenamt der Kreisvorsitzenden. Ausdrücklich betonte sie den hohen Stellenwert des Ehrenamtes. Annameta Rippichs Dank ging an die vielen Landfrauen auf verschiedenen Ebenen. Diese seien ihr in den vergangenen Jahren immer Wegbegleitung und Partnerinnen waren.

Ich habe es gern gemacht – mit diesen Worten verabschiedete sie sich nun endgültig aus ihrem Amt.

Dem geschäftsführenden Vorstand wünschte sie alles Gute, Beharrlichkeit und Ausdauer für den neuen Abschnitt der LandFrauenarbeit im Landkreis Verden.

Als kleine Anerkennung gab es zum Abschied ein kleines Präsent. Der Kreisverband und die Delegierten verabschiedeten sich und überreichten einen Apfelbaum. Der „Finkenwerder Herbstprinz“ wird im Rippichschen Garten sicher einen guten Platz finden.

Fotos: Marlies Wilkens - Text: Marion Reinhold
(für den Kreislandfrauenverband Verden e.V.)