Frühstück mit Showkellnerin Babette












Unsere Veranstaltungen sind fast immer von informativen Vorträgen geprägt. Dieses Mal war es jedoch anders. Für unsere Frühstückveranstaltung hatten wir die Showkellnerin Babette aus Reinfeld zu Gast und damit war uns ein absoluter Glücksgriff gelungen.

Wer von den fast 170 anwesenden Landfrauen einen unterhaltsamen Vormittag erwartet hatte, war gut beraten Taschentücher für die Lachtränen eingepackt zu haben.

In ihrem frechen Kellnerinnen-Outfit mit Häubchen, Spitzenschürzchen und gewagtem Dekollete überrollte Babette die Landfrauen regelrecht. Mit sprühendem Charme war sie schnell per DU mit dem Damen,tänzelte durch die Reihen und sang mit einem beeindruckenden Sopran Schlager, die für gute Laune sorgten.

Die rothaarige Entertainerin mit Bühnenerfahrung aus Musical und Theater hatte sich das Thema die Liebe ausgesucht - was sonst ! Dabei setzte sie nicht nur auf Herzschmerz und Romantik, sondern zog so richtig vom Leder. Sie plauderte recht freimütig aus ihrem Erfahrungsschatz u.a. auch mit Seeleuten. Ohrgängig sang sie den Evergreen "Seemann, lass das träumen", der einst Lolita so berühmt gemacht hatte und warnte auch vor dem Umgang mit den "blauen Jungs". Die seien nicht treu, hätten nicht nur in jedem Hafen eine andere, sondern auch viele alimentierte Kinder. "Kommt ein Matrose nach dem Landgang aufs Schiff zurück und berichtet seinen Kumpels, dass seine Freudin schwanger ist und auf die Frage der Kumpels - Weisst Du schon was es wird? Ja ! - antwortet der werdende Vater: Eine alleinerziehende Mutter".

Ein Witz folgte dem nächsten, was die Landfrauen mit großer Begeisterung quittierten und mit dem Applaus kaum nachkamen. Das Thema Männer, Liebe und Heirat - ob ja oder nein - zog sich wie ein roter Faden durch den ganzen Vormittag. Babette fühlte ihrem Publikum nachhaltig auf den Zahn, als sie fragte, wieviele verheiratet seien und wieviele es schon mehrfach getan hätten. Sie selbst ist ja noch auf der Suche nach dem perfekten Mann, es sei aber keiner in Sicht. Tipps für die perfekte Hochzeitsnacht hatte sich dann auch mit im Gepäck.

Sobald sie dann einen Schlager anstimmte, zeigten sich die Landfrauen als sehr textsicher und sangen kräftig mit, was die Stimmung im Saal hochkochen liess. "So ein Mann, so ein Mann macht mich umwahrscheinlich an" interpretierte sie einen Song von Margot Werner, nur sehr viel temperamentvoller.

Dabei gäbe es auch richtig fiese Männer, wusste Babette zu berichten. Einer habe erst kürzlich seine Frau mit der Katze zum Tierarzt geschickt. Der Tierarzt habe nachgefragt, ob er sie einschläfern soll."Ja, habe er gesagt. "Die Katze können sie dann einfach vor die Tür setzen, sie findet den Weg allein nach Hause". Dazu sang Babette dann "Die Liebe ist ein seltsames Spiel" von Conny Frances. Aber sie zeigte auch Mitleid mit den Männern. Dass Männer und Frauen nicht zusammen passen, läge ausschließlich an den Frauen: Die hätten sich im Laufe der Zeit so sehr verändert. Früher konnten sie kochen wie ihre Mütter. Heute würden sie saufen wie ihre Väter!

Zum Schluß der Veranstaltung gab es nicht endenwollenden Applaus und auch noch einige Zugaben.

Ein sehr gelungener Vormittag!!!

"Babette", hinter der sich die Entertainerin Tanja Roll verbirgt, verpackte ihre Show in ein herziges Auftreten, sodass ihre gepfefferten Comedy-Einlagen gekonnt abgepuffert wurden.

© 2017 Kreisverband der Landfrauenvereine im Kreis Verden e.V.   ·      ·   Datenschutz   ·